NIA - what?!?

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Die NIA-Technik entstand in Amerika im Jahr 1983, als die Gründer, Debbie und Carlos Rosas, auf der Suche nach einer Alternative zu den damals angeboten Aerobic Kursen waren.

Die Abkürzung NIA steht für “Non-Impact-Aerobic” und impliziert damit ein Bewegungskonzept, das ergonomisch dem Design und der Funktion des Körpers folgt sowie

“Neuromuskuläre Integrative Aktion”, in der das Zusammenspiel zwischen Gehirn und Muskulatur hervorgehoben wird.

Der Grundgedanke, dass Bewegung heilsam und Fitnesstraining leicht und mühelos sein kann, führte zur Entwicklung einer einzigartigen Technik, in der Essenzen aus Kampfkunst, Tanzkunst und heilsamen Bewegungsarten kombiniert wurden.

Die einzelnen Bewegungen können mit unterschiedlicher Intensität und in verschiedenen Bewegungsebenen ausgeführt werden und sind somit individuell, an jedes Fitnesslevel, jedes Alter und jede Körperbeschaffenheit, adaptierbar.

Im Vordergrund steht “Joy of Movement” - die Freude an der Bewegung, wodurch ich eine NIA-Stunde eher als Play- oder Danceout, als ein Workout bezeichnen würde ;)


Gerade für HSP, die insofern anspruchsvoll sind, dass sie intuitiv spüren, wenn Bewegung unausgewogen und unergonomisch ist, kann NIA ein gute Möglichkeit sein, ihr Bedürfnis nach Bewegung zu stillen.


Jedoch...NIA ist wie Schokolade - Du "musst" es selbst versuchen, um reinspüren zu können, ob es etwas für Dich ist !


Im nächsten Blogartikel erzähle ich Euch mehr über die kombinierten Bewegungsformen und welchen Nutzen diese für "Body, Mind, Emotions und Spirit" haben.




11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

<<< Hier findest Du die aktuellen Termine. 

Wenn Du nichts mehr verpassen möchtest, dann melde Dich zu unserem Newsletter an!

  • Facebook
  • Youtube

Newsletter-Anmeldung

© Copyright Verein hochsensitiv.net 2020