Hochsensitivität in Unternehmen

Außergewöhnliche Fähigkeiten entdecken und nutzen


Auch wenn das Thema Hochsensitivität bereits in den Medien und in der Literatur Eingang gefunden hat – bei Unternehmen fehlt meist das Verständnis für das große Potenzial, das in hochsensitiven Mitarbeiter/-innen schlummert. Die Folge: Oft sind die Rahmenbedingungen für hochsensitive Angestellte ungünstig: Großraumbüros, schwelende Konflikte am Arbeitsplatz, Anweisungen, die den eigenen Werten widerstreben oder fehlende Akzeptanz für die besondere Wahrnehmungsfähigkeit sind derart belastend, dass hochsensitive Mitarbeiter/-innen oft demotiviert und unglücklich sind, häufiger krank werden und vielleicht in ein Burnout geraten.

Doch auch seitens der hochsensitiven Menschen gibt es Fallstricke, die das Arbeitsleben erschweren. Dazu gehört ein hoher Anspruch an die eigene Leistung aber auch an das Verhalten der anderen. So ziehen sich hochsensitive Menschen oft zurück, wenn ihnen die Kollegen/-innen zu oberflächlich erscheinen. Konflikte werden nicht ausgetragen, sondern hinter einer Fassade der Unnahbarkeit vergraben. Man versucht mit Leistung zu punkten, anstatt das Verbindende zu suchen.


Schade, denn damit geht ein großes Potenzial verloren.


Was braucht es, dass beide Seiten profitieren? In erster Linie gegenseitiges Verständnis und die entsprechenden Aktivitäten. Das bedeutet für Unternehmen: Freiraum statt Kontrolle, Rückzugsmöglichkeiten statt Großraumbüros, konfliktarmes Umfeld statt ständige Reibereien, Akzeptanz der Werte statt Überrollen und Respekt vor der besonderen Wahrnehmungsfähigkeit von hochsensitiven Menschen.


…und für hochsensitive Menschen: Das Verbindende suchen statt Rückzug und Arroganz, Persönliches preiszugeben statt nur mit Leistung punkten zu wollen, die anderen so zu akzeptieren wie sie sind, statt in inneren Widerstreit zu gehen und letztendlich die eigenen Grenzen spüren und lernen, Konflikte konstruktiv zu lösen.


Dann kann ein Goldschatz entdeckt werden, denn hochsensitive Mitarbeiter/-innen zeichnen sich durch hohe Empathie, intuitive Wahrnehmung, Kreativität, besondere kognitive Fähigkeiten, hohe Leistungsbereitschaft und intrinsische Motivation aus.


Klicke auf folgenden Link und lese, was hochsensitive Führungskräfte dazu sagen.


https://www.elisabeth-brueckler.at/hochsensitivitaet-in-unternehmen/

121 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen