top of page

3 wunderbare Rituale für den Jahreswechsel für Hochsensible

Kaum ist Weihnachten vorbei, nähern wir uns mit großen Schritten dem neuen Jahr.

All jene, die mich persönlich kennen oder mir schon länger folgen, wissen wahrscheinlich, dass ich die Zeit zwischen den Jahren immer für eine ausgiebige Jahresreflexion nutze. Dazu gehören für mich neben den klassischen Reflexionsfragen auch Rituale.


Und da ich als High Sensation Seeker viel Abwechslung brauche (damit's ja nicht langweiig wird :D), habe ich über die Jahre schon seeehr vieles ausprobiert. :D


Und 3 besonders schöne und einzigartige Rituale für den Jahreswechhsel teile ich heute mit dir.


Neujahrsritual #1: Marmeladenglas-Momente sammeln


Schnapp dir ein leeres Marmeladenglas und beschrifte es gerne mit “Glücksmomente”, “Erfolgsglas” o.Ä. Darin sammelst du künftig alle besonderen Momente, Erfolge, Erlebnisse etc. Immer, wenn dir etwas einfällt (ja, auch scheinbare "Kleinigkeiten" zählen ;-)), notierst du es und gibst den Zettel in dein Glas. Zu Silvester öffnest du das Glas dann und liest dir alle Marmeladenglasmomente durch. Dadurch richtest du das Jahr über deinen Fokus auf Positives UND hast zugleich ein schönes Ritual für den nächsten Jahreswechsel.

Ich wünsche dir außerdem, dass du gleich zu Silvester dein erstes Zettelchen hineingeben kannst. ;-)

 

Neujahrsritual #2: Dankbarkeits-Spaziergang


Mach einen kurzen Spaziergang. Denke dabei bei jedem Schritt an etwas, wofür du in diesem Jahr dankbar bist/warst – ob groß oder klein. Das kann eine persönliche Errungenschaft, eine bedeutsame Verbindung zu einem Menschen oder auch nur ein einfacher Moment der Freude sein. Lass dich dabei voll und ganz auf das Gefühl von Dankbarkeit ein und spüre, wie dieses wohlig-warme Gefühl immer mehr Raum einnimmt.

Gerne kannst du die Dinge anschließend zuhause auch schriftlich festhalten.




Neujahrsritual #3: Neujahrs-Akrostichon 


Akrosti-was? Es klingt viel komplizierter als es ist. ;-) Ein Akrostichon ist ein Schreibspiel, bei dem die Buchstaben eines Wortes untereinander geschrieben werden und jeder Buchstabe dann den Anfang eines neuen Wortes oder Satzes bildet. z.B.:


N atur

E rwandern

U nd

J a zu

A bwechslung & Abenteuer sagen

H och hinaus

R eisen


Und womit soll dein Jahr 2024 gefüllt sein? Du kannst entweder gerne auch das Wort „Neujahr“ nehmen oder alternativ sind z.B. auch die Wörter “Silvester”, "Neues Jahr" oder “Vierundzwanzig” möglich. Deiner Kreativität sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß!


Welches Ritual spricht dich am meisten an? Welches möchtest du gerne ausprobieren? Oder hast du bereits ein anderes Ritual? Lass es mich doch gerne in den Kommentaren wissen! Ich bin gespannt!


Du möchtest gerne tiefer gehen?

Dann lade ich dich ganz herzlich zu meinem New-Year's-Kick-off-Special am 21. Jänner 2024 ein. Nähere Infos und Anmeldung:



Und nun wünsche ich dir von Herzen viel Gesundheit, Glück, Freude und Liebe für 2024!

Deine Juia (Hesse)

93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page