Workshops Hochsensitivität – Von der Bürde zur Gabe

1) Mo. 9. 9. ’19: Hochsensitivität – Was ist das? – Kennzeichen einer Veranlagung

Was sind die Herausforderungen im Leben von hochsensitiven Erwachsenen und Kindern? Was nährt HSP im Alltag? Was sind hochsensitive Scanner? High Sensation Seeker? – Eine Einführung ins Thema.

2) Mo. 14. 10. ’19: Herausforderungen meistern als HSP – Erden, zentrieren, abgrenzen lernen

Wie können Hochsensitive bei sich und trotzdem einfühlsam bleiben? Wie Resilienz entwickeln? Wie hoch ist die Burnout-Gefahr für HSP? Wie Grenzen wahren und wieder auftanken?

3) Mo. 4. 11. ’19: Potenziale entfalten als HSP – Kreativ durchs Leben

Wie können Hochsensitive die innere Stimme (wieder) besser wahrnehmen? Wie können sie innere Bilder als Kraftquelle erleben und ihre Visionen umsetzen? Wie mit kreativen Methoden und Unterstützung für ihr Bewusstsein kraftvoll durchs Leben gehen?

4) Mo. 9. 12. ’19: Die Gabe spüren – Aussöhnung mit der Hochsensitivität

Wie können Hochsensitive Reizüberflutung im Alltag meistern, sich aufbauen statt auspowern? Wie ihre Veranlagung als Kraftquelle wahrnehmen, sich SELBST GANZ leben? Den Schritt von der Bürde zur Gabe vollziehen?

Wann? Jeweils von 18.30 bis 21.30 Uhr

Wo? Katholisches Bildungswerk Wien, 1010 Wien, Stephansplatz 3/2. Stock

Wie viel? 45,– Euro pro Abend

Wer? Mag. Sabine Knoll, Gründerin & Obfrau des Vereins hochsensitiv.net – Netzwerk von HSP für HSP,

Bewusstseinstrainerin und Autorin

Anmeldung: Mag. Katja Ratheiser, MAS, anmeldung(at)bildungswerk.at

This entry was posted in Nährendes für HSP. Bookmark the permalink.

Comments are closed.